Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

do7oh

Afu-Novice

  • »do7oh« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 901

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. März 2018, 11:04

14./15. Maerz 2018: Grosser Sonnensturm

Dem Vernehmen nach soll am 14./15. Maerz ein massiver Sonnensturm die Nordhalbkugel erreichen.
Wegen dem zeitlichen Zusammenfall mit dem Aequinoktium sollen die Auswirkungen diesmal "markant" (Schottland, Nordengand) sein. Im Artikel heisst es:

"Sonst werden die ungeladenen Teilchen durch den natürlichen Schutz
des Planeten, dem Erdmagnetfeld, abgeleitet. Die Ankunft des Solarsturms
fällt dieses Mal nahezu mit dem sogenannten Äquinoktium, der
Tagundnachtgleiche am 20. März zusammen. In der Zeit um diesen
astronomischen Frühjahrsanfang ist der natürliche Schutz der Erde
schwächer als üblich, und die die geladenen Teilchen könnten sich der
Erde einfacher nähern und dabei Störungen verursachen. Vor allem in
Schottland und Nordengland sowie Teile der USA sollen sich die Menschen
darauf einstellen, mahnen die Forscher.

https://www.welt.de/wissenschaft/article…f-die-Erde.html

73 Olaf

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?