Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 888

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Januar 2018, 11:40

UKW-Ueberreichweiten

FA 9/17, 861:
============
Praxistipps fuer die Prognose troposphaerischer Ueberreichweiten
Dr. M. Hornsteiner (DG4MHM)

Der Autor stellt die Quellen fuer Tropo-DX-Vorhersagen vor.
Desweiteren wird die Bedeutung des Radiowellen-Brechungsindexes fuer die Beurteilung
der UKW-Ueberreichweiten diskutiert.
Die Schluesselgroesse ist der Vertikalgradient des Brechungsindexes, ausgedrueckt
durch die Refraktivitaet N.
(1) Standardatmosphaere: dN/dz = -3.9/100 m (Abnahme der Refraktivitaet mit der Hoehe)
--> leicht gekruemmte Wellenbahn (radioptischer Horizont 15-20 Prozent jenseits des
optischen Horizontes).
(2) Ducting (Wellenleitung): |dN/dz| > |-15.7/100 m| (extreme Abnahme der Refraktivitaet
mit der Hoehe) --> Wellenkruemmung groesser als Kruemmung der Erdoberflaeche --> Ueberreichweiten.
DG4MHM zeigt, dass fuer die Beurteilung von UKW-Ueberreichweiten nicht nur der
vertikale Temperaturgradient sondern auch der vertikale Feuchtegradient von Bedeutung ist.
Der Beitrag ist sehr lesenswert fuer UKW-DXer (obwohl sich DG4MHM in seiner Formel (3)
vertan hat ... Ich hasse Zahlenwertgleichungen, weil sie eine Schreibdisziplin fuer Zahlenwerte(!)
voraussetzen, die offenkundig nicht "menschengerecht" ist. Ich schreibe es bei Gelegenheit fuer uns
mal korrekt auf). Aendert aber gar nichts am Wert des Artikels).
Die Moeglichkeit von Ueberreichweiten laesst sich aus Temperatur- und Feuchteprognosen
abschaetzen (Prognose des vertikalen Profiles der Refraktivitaet N(z)).

Eine absolut gediegene wiss. Abhandlung zum Problem der UKW-Ueberreichweiten findet man hier:
=======================================================================================
Ludwig Klinker (1956): UKW-Fernbeobachtungen. Ihre Bedeutung fuer Meteorologie und Funktechnik.
Abhandlungen des Meteorologischen und Hydrologischen Dienstes der DDR, Nr. 35.
Akademie-Verlag Berlin, 67 Seiten.

Das Heftlein enthaelt auch die richtigen Ableitungen.

73
O.

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?