Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 897

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. März 2017, 17:35

Deutsche Funkgeschichte - Es war einmal: Sender Zehlendorf bei Oranienburg

Weiterleitung einer E-Mail aus dem Verteiler des Radiomuseums
Friedersdorf (bei Seelow, Maerkische Schweiz):
===============================================================
FRBS-KHB/Karl-Heinz Boßan, 27.03.2017
Einen freundlichen guten Morgen in die Runde, unser herzlicher Dank geht an Herrn Kullmann für seine Zeilen und die zwei historischen Bilder, die wir zu Ihnen gern weiterleiten. Wieder ein Grund in den Anstrengungen nicht nachzulassen, die alte Röhren-Rundfunktechnik nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Viele Grüße KHB

Höher als der Eifelturm ... der Langwellen-Sendemast in Zehlendorf wurde in die Funkgeschichte gesprengt.

Sonnabend, 25.März 2017, 14.00 Uhr:
Fünf Kilogramm Sprengstoff fällen den 360 Meter hohen und 400 Tonnen schweren Langwellen-Sendemastin Zehlendorf bei Oranienburg … 12 Sekunden dauerte unter den Augen von etwa 3000 Zuschauern sein Todeskampf. Schon 1936 begann die Funkgeschichte in Zehlendorf mit Kurzwellensendern anlässlich der Olympischen Spiele in Berlin. Seit 1955 lief der Langwellensender. Drei 250-Kilowatt-Senderzüge, entwickelt und produziert vom Funkwerk Berlin-Köpenick konnten erforderlichenfalls zusammengeschaltet werden. Zehlendorf war mit 750 Kilowatt einer der leistungsstärksten Langwellensender Europas. Ein weiterer Superlativ: bis 1964 war der Sendemast das höchste Bauwerk in Europa. Nicht nur europaweit war der Sender zu hören, sogar unter bestimmten Bedingungen weltweit, wie u. a. Funkoffiziere von DDR-Handelsschiffen bestätigten.Der 750-kW-Sender, bestückt in den Leistungsendstufen mit vielen wassergekühlten Großsenderöhren SRW 357 aus dem Werk für Fernsehelektronik WF Berlin-Schöneweide, wurde schließlich außer Betrieb genommen und 1999 durch einen 500-kW-Transistorsender von Transradio Sendersysteme Berlin (eine Telefunken-Ausgründung) ersetzt. Die Abschaltung aller Mittel- und Langwellensender in Deutschland bedeutete schließlich auch das Ende des Transistorsenders im Jahre 2014. 81 Jahre Funkgeschichte gingen nun in Zehlendorf zu Ende. Gewissermaßen darin eingebaut auch DDR-Geschichte. Bewahren wir die Erinnerung, hüten die Technikgeschichte und würdigen die vollbrachten Leistungen, wie z. B. im Kunstspeicher Friedersdorf mit „Radios aus Zeiten von Oma und Opa“, mit denen über Jahrzehnte hinweg auch Langwelle aus Zehlendorf gehört wurde. Der Verfasser stellt Herrn Boßan Text und Bilder zur weiteren Publikation zur Verfügung.
Joachim Kullmann (von 1960-1993 tätig im Werk für Fernsehelektronik Berlin)
Fotos: Joachim Kullmann

Nachtrag:
=========
Wird so bald nicht mehr in Googlemaps zu sehen sein (nordwestlich von Zehlendorf)
[font='&quot']
https://www.google.de/maps/@52.7928032,1…m/data=!3m1!1e3

(Die Sonderzeichen kriege ich leider nicht raus.)
vy 73 de
Olaf

[/font]
»Olaf« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bildschirmfoto 2017-03-28 um 16.48.17.png
  • Kopie vonIMG_1350.jpg
  • Kopie vonIMG_1352.jpg

DL5WS

Member

  • »DL5WS« ist männlich

Beiträge: 155

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 501 646

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

2

Freitag, 31. März 2017, 10:29

Sieht auf Googe- Maps gut aus.
Habs gleich mal gespeichert.
73
Jürgen

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 897

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. März 2017, 15:42

Ich bin da frueher manchmal, wenn ich etwas Zeit hatte, vorbeigefahren auf dem Weg zwischen
Fuerstenwalde und Neustrelitz. Eine ausserordentlich beeindruckende Konstruktion.
Ich kann eine gewisse Wehmut nicht verhehlen, wenn ich den Abriss solcher Anlagen sehe.
Aber die Natur traegt uns ununterbrochen Kosten auf, die wir nur tragen koennen, wenn der Gewinn
groesser als der Nutzen ist! Es ist vorbei. Man sollte aber die Erinnerung bewahren. Diese geringen Kosten
koennen nicht geltend gemacht werden.
Die Sicherung eines solchen Mastes muss erhebliche Kosten verursacht haben.
Beim naechsten Googlemaps-Update wird der Mast nicht mehr zu sehen sein.
Gut, dass Du das Bild gesichert hast, Juergen.

vy 73 de
Olaf

dl7urh

Member

  • »dl7urh« ist männlich

Beiträge: 184

Level: 37 [?]

Erfahrungspunkte: 1 051 152

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. April 2017, 22:33

quelle .... www.darc.de

Neue Aktion für Contester
WRTC 2018 e. V. gibt Ablassbriefe heraus

Bereits vor 500 Jahren wurden Großprojekt wie der Bau des Petersdoms erfolgreich durch Ablassbriefe finanziert. Dieser historischen Tradition folgend können nun beginnend auf dem FUNK.Tag-Kassel Ablassbriefe erworben werden, deren Erlös in die Finanzierung der WRTC 2018 in Jessen/Wittenberg fließt.

Die Ablassbriefe werden von den Auswertern der DARC-Conteste anerkannt und befreien von den oft ärgerlichen Abzügen, z. B. in Folge eigener Hörfehler. So kann man die eigene Platzierung verbessern und spart sich auch manche Nachfrage im Contest.

Die Ablassbriefe werden in verschiedenen Werten ausgegeben. Ein Ablassbrief für 10 Euro gilt für einen Contest; mit 100 Euro kann man seine Contestseele für alle Conteste eines Jahres frei kaufen. Ortsverbände, die um die Spitze in der Clubmeisterschaft kämpfen, können für nur 1000 Euro einen Ablass für die ganze Saison erhalten. Dies gilt auch für die noch nicht veröffentlichten Ergebnisse des 10-m-Contests.

"Durch die Ausgabe der Ablassbriefe durch den WRTC 2018 e. V. wird das DARC-Contestreferat dankenswerterweise von jeglichem Vorwurf der Bestechlichkeit entlastet." betont das ehemalige Mitglied des Referats, Michael Höding, DL6MHW. "Es gibt eben keinerlei Vorteilsnahme."
Für Nicht-Contester gibt es zudem einen speziellen Ablassbrief, der den Besitzer vor der Aufforderung ein Ehrenamt zu übernehmen freistellt. Somit ist die Teilnahme an der jährlichen OV-Mitgliederversammlung möglich, ohne Angst haben zu müssen gewählt zu werden. Alle Ablassbriefe verlieren der Tradition folgend leider nach dem 31. Oktober ihre Gültigkeit.


natürlich "April April"
73 Ragnar

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 897

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 2. April 2017, 00:17

Ich denke gerade noch darueber nach, warum ich bis zu Deinem erloesenden "April April"
in der letzten Zeile gedacht habe, "jetzt spinnen sie wirklich" ...
Das mag daran liegen, dass meine ueberwaeltigende Erfahrung leider die Annahme stuetzt,
dass fuer Geld praktisch alles zu haben ist. Das was fuer Geld nicht zu haben ist, ist mir
persoenlich zwar sehr wichtig, scheint aber fuer "das Allgemeine und Wesentliche"
nicht spielentscheident zu sein. Die Evolution geht stillschweigend darueber hinweg.
Jedenfalls "Gut gebruellt, Loewe! Blechbuechsenarmee, rollt euch!" (Na, wer kennt das?)

vy 73 de
Olaf

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 897

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 2. April 2017, 00:30

ZITAT:
"Für Nicht-Contester gibt es zudem einen speziellen Ablassbrief, der den
Besitzer vor der Aufforderung ein Ehrenamt zu übernehmen freistellt.
Somit ist die Teilnahme an der jährlichen OV-Mitgliederversammlung
möglich, ohne Angst haben zu müssen gewählt zu werden."

Die Natur hat es so eingerichtet, dass es immer genug Freiwillige und kompetente Leute
fuer ein Ehrenamt gibt. Das sind die gewaehlten Fuehrer, und die anderen sind das
wohlwollend-willige Gefolge (mir faellt gerade keine Alternative fuer dieses belastete Begriffspaar ein).
Das funktioniert zwar nicht immer, i.a. aber erstaunlich gut
und im Mittel sogar am besten (zumindest wenn man sich einig ist).

vy 73 de
Olaf

dl7urh

Member

  • »dl7urh« ist männlich

Beiträge: 184

Level: 37 [?]

Erfahrungspunkte: 1 051 152

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. April 2017, 10:12

natürlich

leader and follower
73 Ragnar

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 897

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 2. April 2017, 11:58

Vollkommen korrekt! Das fiel mir unmittelbar nach dem Absenden meiner Anwort ein:
"Leader" und "Follower" sind die politisch korrekten Begriffe, also die mit persoenlichem Haftungsausschluss.
Das sagt man z.B. in der Wissenschaft so.

Danke nochmal fuer den Hinweis!

vy 73 de
Olaf

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 897

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Januar 2018, 00:28

Nachtrag: Langwellensender Zehlendorf

Habe heute bei der Rueckschau einen schoenen Artikel ueber den LW-Sender Zehlendorf
gefunden:

FA 5/17, 427
Wolfgang E. Schlegel
Langwelle Zehlendorf: Sendeturm gesprengt
(25.3.2017)

73
O.

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?