Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 904

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Juni 2016, 10:11

DigiModes mit SEG-100 ?

Hat jemand Erfahrung welches Sound Card-Interface fuer einen SEG-15 oder SEG-100 geeignet ist?
Ich habe Hinweise auf die Verwendung eines PSK10-A Interfaces gefunden (aber keine technischen Details).
Laesst sich die SEG-100 auf QRP-gaengige Leistungen fuer digitale Betriebsarten 'abregeln' ?

vy 73
Olaf

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 904

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Juni 2016, 12:28

RTTY mit SEG-100 ...

... erfordert offenkundig das Fernschreibzusatzgeraet FZ-100 als Interface zwischen SEG-100 und Fernschreiber sowie SEG-100 und Lochstreifensender. (Mit SEG-15 ist kein RTTY-Betrieb moeglich.) Waere dann also zu klaeren, ob man bei Vorhandensein eines FZ-100 beide I/O-Hardwarekomponenten durch Software emulieren kann (PC als Ein-/Ausgabe-Terminal). Das ist dann zwar immer noch kein DigiMode-betrieb, aber das macht in dem Fall nichts. FZ-100 Schaltplan unterwegs.
vy 73
Olaf

  • »dl5lym« ist männlich

Beiträge: 137

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 782 657

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Juni 2016, 19:04

RTTY kann man auch mit AFSK machen.
Man schickt quasi ein entsprechend moduliertes NF Signal auf die Mikrofon Buchse.

73
Tom

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 904

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. Juni 2016, 01:36

RTTY mit AFSK

Danke fuer den Tipp, Tom! Werde ich mir ansehen.

Habe heute abend (12.6.) von DM3VA (Militaerhistorisches Museum Dessau/Rosslau)
noch folgende Antwort erhalten:
==========================================================================================
... prinzipiell ist es möglich,
mit den Geräten der SEG-Serie digitale Übertragungen zur realisieren.
Wie von Ihnen schon richtig bemerkt, ist dazu ein Interface notwendig.
Allerdings ist es mit diesen Geräten nur möglich, Simplex-Betrieb
(Senden und Empfangen
auf der selben Frequenz) durchzuführen. Im Amateurfunkbetrieb wird
oftmals, besonders bei RTTY Duplex-Betrieb (dabei hört die rufende
Station mitunter mehrere KHz oberhalb oder unterhalb ihrer
Sendefrequenz) durchgeführt. Die SEG-Geräte verfügen zwar über einen
eingebauten Clarifier, jedoch ist die Verschiebung zwischen Sende- und
Empfangsfrequenz nur im Bereich +/- 500 Hz möglich.


Weiterhin ist man auf die unteren Frequenzbänder beschränkt. Arbeit ist
nur im 160m-, 80m-, 40m- und 30m-Band und nach Modifikation auch im
20m-Band möglich.


Die SEG-15/20/100 sind gute Geräte für CW und SSB, für Digi-Modes sind sie nur bedingt geeignet.

...
=======================================================================================
Das mit der Band-Beschraenkung ist mir aus den Unterlagen klargeworden.
Eine Erweiterung auf das 20 m-Band scheint kein Problem zu sein. Aber 160 m, 80 m und 40 m-Band sind fuer mich voll in Ordnung!!! (Will mir spaeter nochmal einen 2 m-Band Empfaenger(!) fuer Wettersatellitenbilder bauen, und ganz spaeter mal einen Empfaenger fuer das X-Band wegen dem Rain Scattering, aber das eilt nicht).
Die Eignung fuer CW, SSB und RTTY weist das SEG-100 als sehr gutes Afu-Geraet aus!
Die DigiModes stellen nach meiner Sichtweise eine Konzession an 'Newcomer' (wie mich) dar,
mit der der Kreis potentieller Afu's erweitert werden soll. Das ist fuer Leute wie mich zwar gut,
aber die Abkehr von der 'reinen Lehre' ist auch sowas wie die Aufgabe des Zoelibats oder die Ausweisung von Mathe als Wahlfach, dass man durch 'Singen und Tanzen' ersetzen kann.
Ich neige im Moment tatsaechlich sehr stark dazu, mir ein SEG-100 zu beschaffen, auch ohne DigiMode-Option.
Das Geraet bietet sehr sehr viel Stoff zum Lernen und Verstehen. Was nuetzt mir eine moderne TRX-Leistungsklasse, deren Moeglichkeiten ich auf absehbare Zeit nicht werde ausschoepfen koennen?
Ich habe mir heute bei Ebay den Schaltplan fuer das FZ-100 bestellt und ein Neugeraet FZ-100
(aus Italien!) ersteigert. Ich konnte nicht anders und musste ihm die Chance geben, wieder Heim zu kommen.
vy 73
Olaf


DL5WS

Member

  • »DL5WS« ist männlich

Beiträge: 155

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 501 648

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Juni 2016, 12:25

Das SEG 15D hatte ich bei der Armee in den 70er Jahren, in den 80er Jahren kam das
SEG 100D raus. Wie man mir sagte, wäre das 100D wie das 15D aufgebaut.
Also das 15D war icht so richtig für AFU geeignet. Das war ja noch nicht mal durchstimmbar.

73 Jürgen

Das alte SEG 15 war allerdings durchstimmbar, das hat man ausgesonert als ich
zur Army kam, das meinst Du aber sicher nicht.

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 904

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Juni 2016, 13:30

SEG-D Version

Soweit ich rausbekommen habe, sind die Unterschiede zwischen 15 und 100 sehr gering, was den
Aufbau angeht. Das ist vermutlich auch genauso in den Digital-Versionen (D), was zumindest naheliegend ist,
wenn man die Konstruktions- und Produktionsphilosophie versteht (Vereinheitlichung, Standardisierung,
Normbaugruppen, Kosteneinsparung).
Ich muss beim Anbieter der beiden Modelle SEG-15 und 100 nochmal nachfragen, um welche Version
es sich tatsaechlich handelt (analog oder D-Version).
Ich bringe erstmal die Unterlagen mit, die ich bereits habe, damit wir uns mal ansehen koennen,
was geht (oder gehen koennte) und was nicht.
Es ist ja noch nichts entschieden. Aber man muss sich in jedem Fall eingehend mit den
verschiedenen Modellen beschaeftigen, bevor man eine Entscheidung trifft.
Endgueltig ist zwar NIE was, aber man will ja doch eine gute 'Weile' mit einem Gerate arbeiten.
vy 73
Olaf

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 904

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. Dezember 2016, 11:40

Am Ende des Tages bin ich doch froh, den OM's Juergen, Tom, Dietmar, und Ragnar gefolgt zu sein,
die Finger von den SEGs zu lassen und mich stattdessen an Technik zu orientieren, die speziell fuer den Amateurfunk entwickelt wurde. (Damit ist natuerlich NICHTs gegen die SEG's gesagt.)
Mit (m)einem TRX FT-991 und einem Sound Card-Interface vom Typ SignaLink USB bin nun auch ich in den
DigiModes "QRV". RTTY-Signale kann ich einwandfrei mit DM 780 und JVComm32 decodieren (Wetterfunkfernschreiben, Wetterfaxkarten (nur zu Testzwecken, will ich betonen!!!), aber auch Europa-Afu-QSO's). Auch gelingt die automatische Dekodierung von CW-QSO's, was ich so nicht erwartet haette. Das "Problem" sind die Myriaden von Einstelloptionen am TRX und in der Software, die man sich nicht wirklich "wissenschaftlich" erschliessen kann (zu viele unbekannte Begriffe und Kuerzel) sondern am besten durch "Learning by Doing" oder "Trial and Error". Die Handlung muss manchmal dem Verstaendnis vorausgehen (wenn sie zum Erfolg fuehrt).
Einige TRX-Optionen zur Signalverstaerkung bzw. Rauschunterdrueckung haben sich als sehr nuetzlich erwiesen (zu den technischen Details spaeter). Aber mir ist auch klar geworden, dass die Empfangsbedingungen bei mir in der Stetzlerstrasse nicht mit denen am QTH S41 zu vergleichen sind ... Gemessen am Investment (Mittel+Zeit+Intelligenz+Erfahrung) waere ein anderes Ergebnis auch nicht gerecht.
Nun muss ich sehen, ob ich auch DX-QSO's in den DigiModes empfangen kann ...

vy 73 de
Olaf

dm2xm

Administrator

  • »dm2xm« ist männlich

Beiträge: 293

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 673 861

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Dezember 2016, 22:32

Ich bin jetzt böse und frage den Olaf provokant, ob er nicht den dritten Schritt vor dem ersten macht?
Also ich würde meine ganze Energie daran setzen, die Afu-Lizenz zu machen. Klar, die Technik lockt, aber was nutzt sie am Ende, wenn das wichtigste fehlt - das Rufzeichen ? Irgendwie ist das wie den Mercedes und noch ein paar andre Autos kaufen, auf den Hof stellen, paar Runden innerhalb der Umzäunung drehen, aber ohne Führerschein nicht auf die Straße zu dürfen.
Klar, Olaf wird sagen, ich hab jetzt die Kohle, kauf mir die Geräte, spiel schon damit rum, damit ich sofort loslegen kann, sobald die Lizenz geschafft ist... aber .. wird es dann nicht schnell langweilig ? Ich bin damals den umgekehrten Weg gegangen, erst die Lizenz, dann Schritt für Schritt auf UKW, dann SSB und Conteste, PacketRadio und nun nach 23 Jahren Kurzwelle. Also ich hab mich schon mal tot gefunkt, die ganze Lust war weg, und seit Sommer wieder Lust und ab auf die Kurzwelle ...
Ich meine, mir kanns egal sein, aber ich hab den Eindruck, Olaf .. du willst alles zu schnell und sofort ...
Man darf gespannt sein, wie es weiter geht bei dir ...

:prost:
--
73 55
Holger (dm2xm)

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 904

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Dezember 2016, 23:45

Kurze Frage: Vor wieviel Jahren hast Du angefangen mit diesem Hobby?
===

dm2xm

Administrator

  • »dm2xm« ist männlich

Beiträge: 293

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 673 861

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 09:00

Ich war ungefähr so alt wie du, also 27 ..hihi
Na nee 1993 hab ich die Lizenz gemacht, also 38 ....
--
73 55
Holger (dm2xm)

dm2xm

Administrator

  • »dm2xm« ist männlich

Beiträge: 293

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 673 861

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 09:03

Aber mal was andres, wieso gehst du nicht zum Fernsehen als Wetterfrosch, Morgenmagazin ARD und ZDF .. Olafs Donnerwetter , ich glaub die Zuschauer hätten Spaß, du bist ein lustiger Typ!

:rofl: :respekt:
--
73 55
Holger (dm2xm)

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 904

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 10:16

Ich war ungefähr so alt wie du, also 27 ..hihi
Na nee 1993 hab ich die Lizenz gemacht, also 38 ....
Ich rechne also mal 23 Jahre OM-Erfahrung plus vielleicht eine handvoll vorangegangene Jahre als Afu-Novice.
Eine Lageeinschaetzung und Voraussage vor diesem Erfahrungs- und Kenntnishintergrund muss natuerlich
anders ausfallen als fuer einen Novicen. Der, der schon vom Gebirgskamm aus das Meer am Horizont erblickt, sieht um sich herum natuerlich mehr, als einer, der aus dem Tal kommt und den optimalen (d.h. den energiesparendsten!) Weg zum Kamm einfach nicht kennt und erst noch finden muss. So geht man los und muss nach wenigen 100 Metern Aufstieg wieder umkehren, weil man in einer Sackgasse geeendet ist. Dann probiert man einen anderen Weg, der entweder weiter fuehrt oder noch frueher endet. Und so geht das immer weiter. Man lernt von Mal zu Mal mehr ueber den Berg, ohne dass man auf den Kamm kommt. Nach vielen "trial and errors" hat man es u.U. geschafft. Aber wenn man erst mit 56 Jahren anfaengt, dann sollte man sich nicht auf den Kamm konzentrieren, sondern sich am Berg erfreuen. Fuer mich gilt: "Der Weg ist das Ziel."
Wenn ich auch nur die Befuerchtung haette, dass es langweilig wird, so wuerde ich auf der Stelle wieder "abhauen".
In jeder einzelnen Ausgabe des Funkamateurs ist MINDESTENS EIN Beitrag dabei, den ich gerne selber ausprobieren oder nachvollziehen wuerde ... Bei so vielen Leuten mit ihren Ideen ist Langeweile AUSGESCHLOSSEN.
Und bei uns selber ist noch so viel zu heben fuer mich, so dass sich diese Frage nicht stellt.
Es wird alles, Stueck fuer Stueck. Manches wird sich in Luft aufloesen, anderes nimmt Form an.
Als Autodidakt lernt man eben anders als mit Lehrer.
Der Spassfaktor ist einfach extrem hoch, der Rest ist nachrangig.

vy 73 de
Olaf

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 904

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 10:28

Aber mal was andres, wieso gehst du nicht zum Fernsehen als Wetterfrosch, Morgenmagazin ARD und ZDF .. Olafs Donnerwetter , ich glaub die Zuschauer hätten Spaß, du bist ein lustiger Typ!

:rofl: :respekt:
Mal davon abgesehen, ob ich dazu geeignet waere und das ueberhaupt wollte, koenntest Du Dir ernsthaft vorstellen, dass man einen wie mich vor die Kamera stellen wuerde? Die Sender koennten sich vor Zuschauer-Schmaehbriefen und einbrechenden Einschaltquoten kaum noch am Leben halten ...
"No business is like show business!"

vy 73 de
Olaf

dm2xm

Administrator

  • »dm2xm« ist männlich

Beiträge: 293

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 673 861

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 08:37

Oooch, den die jetzt im ZDF haben, der sieht genauso aus wie du, nur dass er jünger ist. Bei Frauen wäre das ein Kriterium, bei Männern eher nicht.
Der Benjamin Stöwe sieht dir (abstrakt gesehen) recht ähnlich. Wenn der mal 56 ist und eine Brille hat ...
Das Problem bei den Wettermoderatoren ist, dass manche das Wetter rüberbringen wie eine Schlaftablette.
Aber deine spezielle unterhaltende Art etwas zu sagen und es irgendwie anders zu formulieren als der Durchschnittsmensch stelle ich mir recht erheiternd vor.
Und ja, evtl müsstest du dir eine andere Brille fürs Fernsehen besorgen, aber auch das ist reine Ansichtssache ...
»dm2xm« hat folgendes Bild angehängt:
  • benjamin.jpg
--
73 55
Holger (dm2xm)

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 904

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 12:31

Danke, danke, das geht mir ja runter wie Sahne!!! Du bist ja heute richtig LIEB zu mir!
Wenn sie nur mein "face" zeigen wuerden, da koennte unsereiner mit Schminke und Tue-Tue vielleicht mal als "false flag"
oder Doppelgaenger mit durch die Kontrolle rutschen.
Aber wenn sie meinen "Haehnchenfriedhof" (oder mein "Eisbein-Memorial") auch mit ins Bild nehmen,
dann werden die Vegetarier und Veganer unter den Zweibeinern fordern: "Ans Kreuz und ins Feuer mit ihm!" ...

vy 73 de
Olaf

Olaf

Afu-Novice

  • »Olaf« ist männlich

Beiträge: 380

Über mich: - 1978-1980 CZ Jena (Feinmechanikerlehre), OHS LSK/LV Franz Mehring
- 1980-1987 HU Berlin, Sektion Physik (Meteorologiestudium)
- 1987-1990 ZFWW LSK/LV Fuerstenwalde (Satellitenmeteorologie)
- 1990-1991 AdW-IKF Satellitenbodenstation Neustrelitz (Geofernerkundung)
- 1991-1993 GTA Ingenieurbuero fuer Geoinformatik Neubrandenburg
- 1993-1996 'Freelancer' (Umweltmeteorologie)
- seit 1996 TROPOS Leipzig (Aerosol- und Wolkenphysik)

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 351 904

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 2. Januar 2018, 01:55

CW-QRV auf 60 m mit SEG 15 D

Im FA 9/17, 829 hat DM6WAN den CW-Betrieb mit einer SEG 15 D beschrieben.
Fuer die Nutzung von Paddle, Keyer, Funktionstasten der PC-Tastatur an einem
Retro-Rig ohne CAT-Schnittstelle beschreibt der Autor die Nutzung
des Ultra Pico Keyer-Bausatzes von N0XAS, was dem Vernehmen nach sehr gut funktionierte ...
Togesagtes lebt laenger. Warum auch nicht.

73
O.

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?